Cum tempore (c.t.), die…

…wohl unerklärlichste als auch elementarste Abkürzung für jeden Neuling an der Uni.

Es ist dein erster Tag im Studium und voller Elan und Neugier wartest du pünktlich im Hörsaal. Doch wo sind alle anderen? Während du langsam nervös wirst und dich fragst, ob du dich im Raum geirrt hast, schlürfen die erfahrenen Studis noch gemütlich einen Kaffee. Denn „cum tempore“ (lat.: cum tempore = „mit Zeit“) bezeichnet die akademische Viertelstunde Verspätung, mit der eine Lehrveranstaltung beginnt.

Das heißt, wird der Beginn einer Lehrveranstaltung im Vorlesungsverzeichnis zusätzlich mit der Abkürzung c.t. angegeben, geht es nicht pünktlich, sondern 15 Minuten später los. Aber Vorsicht: Nicht alle Veranstaltungen beginnen mit regulärer Verspätung. Wird der Beginn mit s.t. (lat. sine tempore = "ohne Zeit") angegeben, startet die Veranstaltung pünktlich.

Finden sich keine zusätzlichen Angaben, ist es im Zweifel jedoch gut zu fragen, bevor man als Letzte*r in den Hörsaal stolpert.