Studyhacks: Effektiver Lernen mit Pflanzen

Pflanzen in deinem WG-Zimmer sind nicht nur dekorativ, sondern haben auch positiven Einfluss auf deinen Lernerfolg. Wieso, weshalb und warum? Wer das Folgende nicht liest, bleibt dumm.

Du gehörst auch zu der Sorte Studi, die Grünpflanzen zu lange nicht gießen, dann ein schlechtes Gewissen bekommen, daraufhin zu viel gießen und damit den grünen Freund in den Tod stürzen?
Jetzt ist der Zeitpunkt gekommen, an dem du versehentliche Guillotine-Manöver ein für allemal aus deinem Alltag verbannen solltest - deines Lernerfolgs im Studium zu Liebe. Lernen und Grünpflanzen, häh?! Wir haben nachgeforscht.

GRĂśN = GESUND

Es ist seit langem bekannt, dass sich Pflanzen positiv auf das Wohlbefinden und die Gesundheit auswirken.
In geschlossenen Räumen fördern sie ein gutes Raumklima, da die Luft befeuchtet und Sauerstoff geliefert wird. Auch absorbieren bestimmte Pflanzen Schadstoffe wie Formaldehyd, Benzol und Kohlendioxid. Solcherlei Fieslinge veschmutzen unbemerkt über Wandfarbe, Möbel, technische Geräte, etc. die Raumluft.
Auch belegen Studien, dass durch viel “Grün” (in beispielsweise Büros oder öffentlichen Räumen) die Übertragung von Halsschmerzen und Schnupfen um bis zu 25% reduziert werden kann.
Das alles nehmen neuerdings auch viele Unternehmen zur Kenntnis und führen nach und nach “Green-ups” ihrer Arbeitsräume durch.

GRĂśN = NOCH MEHR

Grünpflanzen im Lern- und Arbeitsraum erhöhen deine Produktivität und Konzentration. Das fand ein norwegisches Forscherteam heraus und unterstreicht damit die Rolle von Pflanzen als preiswerte und noch dazu dekorative Lern- und Leistungsbooster.
Auch deine Kreativität wird durch Grünpflanzen gesteigert. Bei der nächste Hausarbeit sollte also unbedingt eine Pflanze dein Schreib-Helferlein sein (aber Vorsicht: Orthografie ist nicht deren Stärke). Durch die beruhigende Aura der grünen Freunde belohnt dich dein Kopf mit kreativen Ideen, fanden Forscher heraus.
Noch dazu zeigte ein in England durchgefĂĽhrtes Experiment, dass Menschen, die an schwierigen Aufgaben sitzen, weniger Stress haben, wenn lebendes GrĂĽn im Raum war.

TIPPS FĂśR GEEIGNETE PFLANZEN

Glücksfeder, Elefantenfuß, Fächerpalme... Hier sind deiner Kreativität keine Grenzen gesetzt. Eigentlich heilt, beruhigt, inspiriert, fokussiert und animiert erst einmal alles was Blätter hat, grün ist und aus der Familie der Pflanzen kommt. Zu Empfehlen für die Fraktion “ungrüner Daumen” sind robuste und unempfindliche Exemplare. Yuccapalme, Grünlilie und Drachenbaum sind pflegeleicht und gut für Newbies im Business. Damit auch wirklich nichts schief gehen kann, erfährst du hier noch 10 praktische Tipps, wie du deine Zimmerpflanze lange als gesunden und glücklichen Lernbuddy erhältst.