Studieren in Sachsen-Anhalt lohnt sich

Studienbeginn. In Sachsen-Anhalt ein bisschen wie Geburtstag. Doch statt Geschenken von Oma und Onkel gibt es diesmal welche von deinem Studienort. Wir verraten dir, auf was du dich freuen kannst.

Ohne Moos nichts los

Ein neues Fahrrad, um zum Campus zu kommen, einen schicken Schrank für das erste WG-Zimmer oder einfach ein bisschen Geld auf der hohen Kante um ruhig ins Studi-Leben zu starten? Sachsen-Anhalt zahlt dir als Neubürger*in bis zu 200 Euro. Was du dafür machen musst? Zum jeweiligen Einwohnermeldeamt gehen, dich Ummelden lassen und so deinen Hauptwohnsitz an deinen Studienort verlegen.

Genaue Informationen zur Höhe des Begrüßungsgeldes deiner neuen Heimatstadt findest du hier:

Magdeburg
Merseburg
Wernigerode
Stendal

Lass dich beschenken

Damit du dich in deiner Heimat willkommen fühlst, gibt es von den Hochschulen oftmals zusätzlich einen persönlichen Gruß. So beispielsweise an der Uni Halle, die dich mit einem Welcome-Bag empfängt. Gefüllt ist dieser mit tollen Überraschungen, Goodies und Gutscheinen für zahlreiche Aktivitäten in und um Halle. Diese kleinen “gifts” erleichtern dir die das Kennenlernen deines Studienortes.

Studierendenausweis - der Schlüssel zum (günstigen) Glück

Und das Beste: Mit deinem Studiausweis kannst du dich im Alltag auf weitere Vorzüge freuen, um die dich Nicht-Studierende nur beneiden können. Ob in deinem neuen Lieblingsrestaurant, im Kino, bei Sportvereinen oder in der Oper - bei vielen Institutionen in Sachsen-Anhalt, bist du als Studi König*in. Und deine Krone, an der dich alle erkennen können, ist dein Studierendenausweis (den also unbedingt immer bei dir tragen solltest).